Gemeinsam wohnen, gemeinsam leben.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein von Eltern und Freunden junger Menschen mit Behinderungen. Unser Ziel ist es, gemeinsam ein Wohnprojekt zu schaffen, welches den Interessen und individuellen Ansprüchen der jungen Erwachsenen gerecht wird.

Individualität

Jeder Mensch – egal, ob er im Rollstuhl sitzt, durch Hilfsmittel kommunizieren muss oder auf besondere Pflege angewiesen ist – hat eine eigene Persönlichkeit, Wünsche und Vorlieben. Diese werden gefördert, erfüllt und berücksichtigt.

Gemeinschaft

Das gemeinschaftliche Leben steht im Vordergrund. Regelmäßige Aktivitäten inner- und außerhalb der WG stärken die Gemeinschaft und den Inklusionsgedanken. Offene Angebote und das Einbeziehen der Nachbarschaft fördern die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.

Wohnassistenz

Neben dem notwendigen pflegerischen Einsatz steht die gemeinsame Alltagsplanung mit den Bewohner*innen im Vordergrund. Diese erfolgt stets mit dem Ziel, eine möglichst große Eigenständigkeit zu erreichen.

Familie

Die WG steht den Familien, Angehörigen und Freunden der Bewohner*innen jeder Zeit offen. Sie dürfen sich, wie die Bewohner*innen, an der individuellen Gestaltung der Hilfen und Freizeitangebote beteiligen.

Was wir uns wünschen

Normalität & Loslassen

Normalität & Loslassen

"Ich wünsche mir für Sina Spaß und Zufriedenheit durch Abwechslung und individuelle Angebote. Außerdem so viel Normalität wie möglich. Für mich wünsche ich ein Loslassen dank Sicherheit und Vertrauen."

Leben selbst gestalten

Leben selbst gestalten

"Ich möchte, dass Max mit Menschen zusammen lebt, die im vertraut sind und die er mag. Er soll sein Leben selbst gestalten dürfen und überall dabei sein können."

Leben unter Freunden

Leben unter Freunden

"Für Lena wünsche ich mir, dass sie in einer bunten Gemeinschaft ein eigenes zu Hause findet. In der sie Verantwortung übernehmen und ihre Nachmittage mitgestalten kann. Dass sie viel Freude und Spaß im inklusiven Wohnprojekt erlebt."

Mittendrin

Mittendrin

"Ich wünsche mir für Fabian, dass er weiterhin mittendrin ist und mit vielen jungen Erwachsenen zusammen kommt. Dass er in einer Gemeinschaft mit Menschen mit und ohne Behinderung lebt, in der er sich wohl fühlt und Spaß hat – einfach ein schönes Zuhause hat. "

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.